Aloha liebe Leute!

Da bei uns allen die Zeit immer und grundsätzlich knapp ist, kommt das Essen häufig zu kurz. Aber, leckere Gerichte müssen nicht lange dauern! Wie unser heutiges Gericht. Die Garnelen im Backteig sind schnell vor- und zubereitet und schmecken fantastisch!
Ihr kennt das: Bei den Shortys geht es immer ohne große Umschweife an’s Werk. Legen wir los!

Ihr benötigt folgende Zutaten:

500g Garnelen (Giant Prawns, ohne Schale)
100g Tempura Backteig (bekommt ihr bei jedem Koreaner bzw. Asia Markt)
Magic Dust Rub
Tequila Lime Rub
Wasser
Salz
500ml Sonnenblumenöl zum ausbacken

IMG_8197

Leben wir los!

Als erstes lasst ihr die Garnelen vollständig auftauen, sofern ihr gefrorene Garnelen besorgt habt. In der Zwischenzeit könnt ihr bereits den Backteig vorbereiten.
Dazu gebt ihr je 50g der Tempura Mischung in eine kleine Schüssel und gebt solange Wasser dazu, bis ihr einen zähflüssigen Teig erhaltet. Das Verrühren mit dem Wasser erledigt ihr am besten mit einem kleinen Schneebesen oder einer Gabel.
Wenn dieser Basis Teig fertig ist, gebt ihr den Rub dazu. Der Teig muss sehr kräftig abgeschmeckt werden, da die Garnele an sich ja nicht gewürzt wird.
Nun lasst den Teig ca. eine viertel Stunde ruhen. Das gibt den Gewürzen mehr Zeit ihr Aroma im Teig zu verteilen.

IMG_8204 IMG_8210

Weiter geht’s am Wok!

Während der Backteig ein wenig Zeit zum ruhen hat, könnt ihr bereits euren Wok vorheizen. Gebt dazu ca. einen halben Liter Sonnenblumenöl in den Wok und lasst ihn auf mittlere Hitze aufheizen. Das Öl sollte nicht rauchen, sonst ist der Teig später außen schwarz, die Garnele im Teig dagegen roh.

IMG_8213

Nun zieht ihr die Garnelen durch den Backteig sodass eine ordentliche Menge vom Teig an der Garnele hängen bleibt. Nun kommen die Garnelen einzeln in den Wok.
Gebt ihr die Garnelen alle auf einmal in den Wok habt ihr zwei Probleme: Die Garnelen haften aneinander und ergeben einen großen „Fladen“ und zum anderen sackt euch die Temperatur im Wok ab.

Wenn die Garnelen im Wok sind, lasst ihr sie ca. eine Minute ausbacken. Anschließend kommen sie schon wieder aus dem Wok auf Küchenpapier zum abtropfen.

IMG_8217

Anrichten

Da die ausgebackenen Garnelen jetzt nicht unbedingt die magerste Kost ist, macht es Sinn sie auf einem leichten Salatbett zu servieren. Das gleicht die Sache wieder etwas aus.

Guten Hunger!

IMG_8224 IMG_8218 IMG_8222

 

Wenn du auf dem laufenden bleiben willst und keinen Beitrag mehr verpassen möchtest, trage dich doch oben rechts auf der Seite in unseren Newsletter ein! Sobald ein neuer Beitrag geschrieben wurde, erhälst du eine kurze Mail. Wir freuen uns über jeden neuen Abonnenten.

Download des Artikels als PDF:

Wenn euch der Artikel gefallen hat, besucht uns doch auch auf Facebook und lasst uns ein Like da:

Kahuna BBQ auf Facebook

 

Add to Favourites