Da ich nun auch einen Dutch Oven von Petromax mein eigen nenne, wurde es natürlich Zeit diesen gebührend einzuweihen. Obwohl nicht explizit gefordert, habe ich den Topf der Vorsicht halber vorher ordentlich eingebrannt. Sicher ist sicher.

Auf der Suche nach einem für mich passenden Rezept (insbesondere was die Gewürze angeht) bin ich leider nicht fündig geworden, also wurde ein Rezept abgewandelt.

 

Ihr benötigt folgende Zutaten:

– Einen Schweinenacken (Knochen am besten schon beim Metzger auslösen lassen aber mitgeben lassen!)

– Zwei bis Drei Gemüsezwiebeln

–  300g Bacon bzw. Speck

– Einen gehäuften Esslöffel Ankerkraut Magic Dust

– Einen gehäuften Esslöffel Ankerkraut Hamburg Gunpowder

– Einen guten Schuss Whisky

 

Wie ihr seht braucht es nicht viel um ein wirklich leckeres Gericht auf den Tisch zu bringen! Wie geht es los?

1)Soweit nicht schon vom Metzger erledigt pariert ihr den Nacken noch und schneidet dickere Fettlappen weg. Das Gericht hat am Ende noch genügend Fett.

2)Nachdem ihr den Nacken pariert habt schneidet ihr ihn in ca 2-3cm dicke Scheiben runter. Am Ende habt ihr dann etwas dicker geschnittene unmarinierte Nackensteaks wenn ihr so wollt.

3)Als nächstes mischt ihr die beiden Gewürzmischungen zusammen und reibt jedes einzelne Steak damit ordentlich ein. Wenn ihr alles eingerieben habt stellt die Steaks zur Seite.

4) Nun schält ihr die Gemüsezwiebeln und schneidet sie in dicke Scheiben runter – mehr ist mit den Zwiebeln nicht zu tun.

4)Den Boden vom Dutch Oven legt ihr nun dicht an dicht mit Bacon aus sodass eine Antihaftschicht entsteht. Als nächstes stellt ihr den DO auf die Seite sodass ihr das Fleisch vernünftig schichten könnt. Ab jetzt immer abwechselnd Fleisch/Bacon/Zwiebel aufeinander schichten bis der Topf voll ist. Zu guter letzt noch einen Schuss Whisky dazu und dann Deckel drauf!

 

Ab jetzt geht es am Grill weiter: Stellt den DO auf 6 Briketts, obendrauf legt ihr noch einmal 12 Stücke Kohle. Diese solltet ihr je nach Abbrand jede Stunde erneuern. Ich hatte Briketts von ProFagus, ich brauchte nur alle 1,5 Stunden die Kohle erneuern. Nach ungeduldigen 3 Stunden war es dann endlich soweit! Das erste Schichtfleisch konnte serviert werden!

 

Guten Hunger! Anbei noch ein paar Bilder.

 

Der frisch eingebrannte Petromax FT6:

IMG_2847

 

Die Zutaten für das Schichtfleisch fertig geschnitten:

IMG_2848

 

Der mit Speck ausgelegt Boden:

IMG_2849

 

 

Fertig geschichtetes Fleisch im Dutch Oven:

IMG_2850

 

 

Die ersten Kohlen liegen auf:

IMG_2854

 

Zwischenzeitlich ist es dunkel geworden…

IMG_2858

 

Und hier das Ergebnis – es war köstlich:

IMG_2861

 

Viel Spaß beim nachmachen wünscht

Andreas

 

Add to Favourites