Inspiriert von einem echten Klassiker der deutschen Küche habe ich ein simples und trotzdem super leckeres Rezept für euch: Rouladen mit Kartoffelpüree – und zwar gegrillt. So viel vorweg: Meinen Gästen hat es super geschmeckt! Aber der Reihe nach. Folgendes solltet ihr auf euren Einkaufszettel schreiben:

300g Bacon
1 kg Puten-Minutenschnitzel (möglichst groß und dünn geschnitten)
3 rote Zwiebeln (Ca. 100g)
200g eingelegte Gurken
8 EL Scharfer Senf
Kartoffeln
etwas Butter
Milch
Ankerkraut Pommes-Frites Salz

IMAG1169

Starten wir mit dem Fleisch: Die Schnitzel sollten schön groß und dünn geschnitten sein. Das Fleisch wird nur kurz abgewaschen und abgetupft, sodass es direkt zum nächsten Schritt gehen kann:

IMAG1171

Für die Füllung schneidet ihr Zwiebeln und Gurken in feine Würfel. Gebt den scharfen Senf dazu und megt alles gut durch. Keine Sorge, die Schärfe des Senf geht beim grillen später zum Großteil verloren, bringt aber etwas Würze mit. Andere Gewürze braucht es schon nicht.

IMAG1175

Die Rouladen müssen jetzt nur noch gefüllt und in Bacon eingewickelt werden. Fixiert alles mit Spießen oder besser Bratenschnur. Wenn ihr wie ich keine Bratenschnur habt, solltet ihr die Holzspieße vorher wässern, damit sie nicht verbrennen.

Weiter geht’s dann mit der Beilage:

Die Kartoffeln werden nur kurz abgewaschen und gewürfelt, die Schale bleibt dran. Wenn ihr später in dem Püree unterschiedliche Konsistenzen haben wollt, solltet ihr die Würfel etwas unterschiedlich dick schneiden.

Dann ab damit in den Topf zum vorgaren: Kocht die Kartoffeln so lange, bis die dünnsten Würfel fast durch sind und gießt dann das Wasser ab.

Auf zum Grill: Die Rouladen benötigen zunächst 200℃ indirekte Hitze. Die Kartoffeln legt ihr in einem Gemüsekorb auf die direkte Hitze. Nach 7-8 Minuten solltet ihr die Kartoffeln kurz wenden. Weitere 7-8 Minuten brauchen die Würfel jetzt, bis wir sie zu Kartoffelpüree weiterverarbeiten können. Die Zeit hängt natürlich davon ab, wie weit die Würfel vorgekocht wurden. Es sollte eine schöne leichte, braune Kruste entstanden sein und die dicksten der Würfel sollten noch etwas Biss haben.

Jetzt wird gestampft: Etwas Butter, Milch und eine gute Portion Ankerkraut Pommes-Frites Salz und schon ist alles startklar.

Zurück zum Fleisch: Nach 15-20 Minuten (auch hier kommt es natürlich auf die Dicke des ehemaligen Schnitzels an) kommen die Rouladen für jeweils etwa 5 Minuten auf die direkte Hitze um den Bacon schön knusprig zu grillen.

IMAG1179_1

Und das war’s dann auch schon! Ich hoffe, es schmeckt euch mindestens genau so gut wie meinen Gästen. Viel Spaß beim nachgrillen!

Add to Favourites