Heute geht’s um das Herzstück eines echten Klassikers: Der Burger!

Hier präsentiere ich euch mein Lieblingsrezept. Auf der Einkaufsliste stehen:

1kg Rinderhack
2 Eier
1 Scheibe Toast (ohne Rand)
Gewürze

IMAG0984

Das beste Ergebnis erreicht ihr, wenn ihr die Patties bereits am Vortag herstellt. Dann gibt es eine schöne, stabile Burger-Frikadelle.

Unter das Hack mengt ihr die beiden Eier und die Toastscheibe. Würzt die Masse mit Frikadellengewürz, etwas Pfeffer, Paprika, Curry und je nach Geschmack mit Kräutern. Ich verwende eine fertige italienische Mischung. Mit den Gewürzen gehe ich hier sparsam vor, der schöne Beef-Geschmack soll ja nicht überlagert sondern viel mehr verfeinert werden.IMAG0986

Gut verknetet folgt dann der mit Abstand wichtigste Schritt: Das pressen. Zuerst teilt ihr die Masse in 4 Teile. Nehmt ein Schneidebrett, legt darauf Frischhaltefolie, dann das Hack und schlagt die Folie mit viel Überstand nach oben. Mit einem zweiten Brett wird das Hack dann etwa auf Fingerdicke gepresst. Dabei das obere Brett leicht kreisend bewegen, damit das Pattie schön stabil wird. Drückt seitlich alles in eine schöne runde Form und presst bei Bedarf nochmal etwas nach.

Alternativ könnt ihr auch aus der ganzen Masse das Pattie ausschneiden und aus dem Rest 3 weitere pressen. Allerdings braucht man dafür etwas Augenmaß um 4 möglichst gleiche Stücke zu erhalten.

Die Patties kommen dann über Nacht in den Kühlschrank, dabei unbedingt jeweils eine Lage aus Folie zwischenlegen, da sich die Patties sonst verkleben.

IMAG0988

Den Grill heizt ihr auf gut 220℃ direkte Hitze vor und grillt die Patties etwa 2 Minuten an. Für ein schönes Muster wird das Fleisch dann nur um 90 Grad gedreht und nach der gleichen Zeit auf der anderen Seite gegrillt. Nach 8 Minuten sollte euer perfektes Pattie dann fertig für den Burger sein.

IMAG0989

Ich überbacke bei der letzten Drehung gerne mit einer Scheibe Chester-Käse! Für mich ein absoluter Leckerbissen.

 

Die Patties dieser Größe eignen sich hervorragend für die großen Burgerbrötchen aus dem Supermarkt und machen ordentlich satt!

Guten Hunger!

IMAG0992

Wenn du auf dem laufenden bleiben willst und keinen Beitrag mehr verpassen möchtest, trage dich doch oben rechts auf der Seite in meinen Newsletter ein! Sobald ich einen neuen Beitrag geschrieben habe, erhälst du eine kurze Mail. Ich freue mich über jeden neuen Abonnenten.

Download des Artikels als PDF:

Wenn euch der Artikel gefallen hat, besucht mich doch auch auf Facebook und lasst mir ein Like da:

Andreas´Grill & BBQ Blog auf Facebook

 

Add to Favourites